2011-05-29

Liebe Lichtenwörther                                                         

 

Wie man in der Gemeindezeitung (Ausgabe1_April_2011-1) und den Niederösterreichischen Nachrichten (NÖN Ausgabe W18_2011) lesen konnte, hat sich der Umgang zwischen den Fraktionen geändert.

 

Wir finden das sehr schade, werden aber trotzdem eine positive Zusammenarbeit weiterhin anstreben.

 

Wir haben es uns nach diesem Vorfall nicht einfach gemacht, haben lange überlegt was wir machen können, versucht mit den betroffenen Personen Gespräche zu führen... es hat alles nichts genutzt.

 

Aus diesem Grunde haben wir die Aufsichtsbehörde des Landes Niederösterreich für Gemeinden um Rat gebeten.

 

Diese hat sich den Gemeindezeitungsartikel durchgelesen und daraufhin unseren Bürgermeister Ausgusztin angerufen.

 

In diesem Gespräch teile Hofrat Dr. Katschnig (Land NÖ) dem Bürgermeister mit, dass diese Wortwahl in einer unparteiische Gemeindezeitung nicht für eine positive Zusammenarbeit von Vorteil wäre.

 

Die LPL-Liste PRO Lichtenwörth will niemanden in der Gemeindeführung defomieren, sprich sie will im Gemeinderat kein schlechtes Klima erzeugen.


Doch nach einem Jahr sehen wir als neugewählte Fraktion endlich die Chance gemeinsam für Lichtenwörth etwas zu erreichen.

Darum sollten ALLE Fraktionen, neue Ideen wertfrei sehen und eine Zusammenarbeit ermöglichen.

 

Alle Fraktionen sollten Gespräche auf gleicher Augenhöhe führen.

 

Wir sehen den weiteren Entwicklungen positiv entgegen und freuen uns Euch diese mitteilen zu dürfen.

 

Eure LPL